profilbild

Jenny Mader

Supervision-Coaching-Seminare

"Schön, dass Sie mich gefunden haben!"

Der Mensch als Lernender steht für mich im Mittelpunkt. Ich unterstütze Sie darin, ihr Wohlbefinden und die Motivation am Arbeitsplatz zu stärken, die Zusammenarbeit im Team zu verbessern, die Übernahme einer neuen Funktion zu erleichtern, eine gute work-life-Balance herzustellen und belastende Situationen zu bewältigen.

Angebote

Ihre Vorstellungen, Gedanken, Motive, Werte und Ziele verstehen, daraus gemeinsam mit Ihnen Lösungswege entwickeln und so Qualität im Arbeitsprozess stärken.
Das ist mein Ziel.
Angeboten werden Supervision und Coaching sowie Seminare und Workshops.

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching helfen, persönliche Kompetenzen und Zusammenarbeit zu entwickeln. Aktuelle Situationen am Arbeitsplatz werden reflektiert, maßgeschneiderte Handlungsmöglichkeiten gefunden. Supervision bedeutet, sich Zeit nehmen um gemeinsam auf die Arbeit und deren Wirkungen zu schauen.
Coaching richtet den Fokus mehr auf Begleitung und Anleitung, sowie auf die Entwicklung von Rollenkompetenzen.

Beide Formate richten sich an

  • Führungskräfte

  • Einzelperson

  • Teams

  • Gruppen

Unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch.

Seminare und Workshops

Manchmal braucht es den fachlichen Input bevor individuelle Handlungsoptionen entwickelt werden können. Seminare und Workshops vermitteln Inhalte zu ausgewählten Themen. Erkenntnisse und Handlungsmöglichkeiten werden anhand von praktischen Beispielen aus dem eigenen Arbeitsalltag erprobt.
Workshops fokussieren weniger theoretische Inhalte, sondern mehr die Realität vor Ort.

Inhalte sind z.B.

  • Kommunikation / Gesprächsführung

  • Diskussionskultur, Kritikgespräche, Konfliktgespräche

  • Umgang mit herausfordernden Arbeitssituationen, z. B. Gewalt

  • Praxisanleitung

  • Besprechungen und Gruppen moderieren und -leiten

Ihr Thema zur Sozial- und Personalkompetenz.


Gern bin ich bereit, mein Wissen und Erfahrungen für Ihr Unternehmen zur Verfügung zu stellen.


Persönliches

Seit 2001 arbeite ich in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit und Gesundheit. Ich verfüge über Kompetenzen und Erfahrungen aus den Bereichen Psychiatrie, Krankenpflege, Altenhilfe und Grundbildung. Mit Supervision und Coaching sowie Seminare und Workshops unterstütze ich Pflegende und Betreuende, fördere berufliche Integration, aktiviere kognitive Ressourcen und initiiere Projekte.

Grundlage meiner Arbeit mit Führungskräften, Einzelpersonen, Teams und Gruppen ist das Konzept Themenzentrierte Interaktion nach Ruth C. Cohn©. Oberste Leitgedanken sind Eigenverantwortung und Störungsbearbeitung, das Arbeitsprinzip die dynamische Balance zwischen einzelner Person, Gruppe, Aufgaben/Anliegen und Rahmenbedingungen.
Elemente aus Gestaltarbeit, Psychodrama und Systemischer Beratung fließen in meine Arbeit ein.
Leitgedanken sind Ganzheitlichkeit, Ressourcen-, Prozess- und Zukunftsorientierung.
Transparenz und Schweigepflicht sind mir wichtige Anliegen.

Erfahrungen

2014 - heute
Supervision für Einzelne, Teams, Gruppen in diversen Arbeitsfeldern.
2013 - 2017
Qualifizierung zu Supervisorin/Coach DGSv bei Supervision und TZI e.V.
2009 - heute
Fortsetzung der Honorartätigkeiten für Fort- und Weiterbildungsinstitute.
Verantwortlich für den Bereich Patientenschule in der Abteilung Maßregelvollzug, Rheinhessen Fachklinik Alzey.
2004 - 2012
Grund- und Aufbauausbildung (Abschluss Diplom) Themenzentrierte Interaktion beim Ruth Cohn Institut.
2001 - 2008
Nach der Familienpause Tätigkeit bei pme Familienservice GmbH, Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V.
Vermittlung geeigneter Lösungen für Kinderbetreuung, Projektarbeit inclusive Evaluation sowie Organisation und Dokumentation einer Fachtagung, Lehrkraft und Ausbilderin im Rahmen von berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen.
1992 - 1998
Studium Diplompädagogik, Schwerpunkt Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendbildung an der Leibnizuniversität Hannover.
1980 - 1992
Ausbildung zur staatl. exam. Krankenschwester. Anschließend Tätigkeit in der Medizinischen Hochschule Hannover Abteilungen Neurologie und Psychologische Medizin, auch als Stationsleitung. Weiterbildung "Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung" (Abschluss Examen).

Referenzen

Ich verfüge über Erfahrungen in Tätigkeitsfeldern der sozialen Arbeit und dem Gesundheitswesen.

Auftraggeber

  • Psychiatrie

  • Altenhilfe, Gesundheitswesen

  • Kinder- und Jugendhilfe

  • Vereine, Verbände, Projekte

  • Kommunen, öffentliche Verwaltungen

Inhalte

  • Entwicklung für Führungskräfte, mit Reflektion von Rolle und Funktion

  • Unterstützung der Zusammenarbeit im Team, um Konflikte zu klären und die Arbeitsqualität zu verbessern

  • Fallarbeit, Reflektion und Lösungsfindung für den Umgang mit anspruchsvollen Klienten und/oder zur Entlastung und Unterstützung für Mitarbeiter*innen in besonderen Arbeitsbereichen

  • Verbesserung der Kommunikation, Förderung von demokratischen Arbeitsstrukturen.

Kundenstimmen

  • "Ich danke Ihnen sehr für Ihre Unterstützung, sowohl meiner Person als auch des Teams. Es hat uns sehr geholfen, mit Ihnen zu arbeiten. Für mich persönlich war es eine große Bereicherung" (Rückmeldung einer Teamleitung)

  • Im Rahmen einer telefonischen Einzelsupervision: "Da sind schöne Denkanstöße drin, die will ich nicht verlieren!"

  • "Das hat Spaß gemacht und hat mich nicht nur für die Arbeit, sondern auch auch für mich privat geholfen" (spontaner Ausspruch eines Mitarbeiters)

  • "Da sind mir neue Ideen gekommen" (Teammitglied)

  • "Ihre Ruhe hat mir gut gefallen." (Rückmeldung eines Seminarteilnehmers).


Kontakt


Jenny Mader
Am Stadtbad 63
55276 Oppenheim
Deutschland

+49 (0) 6133-3833065


info[at]mader-supervision.de
E-Mail senden

Suchmaschineneintrag